Eigenproduktion
Donnerstag, 20.4. (Premiere), bis 13.5., jeweils Dienstag bis Samstag 19.30h

BONJOUR TRISTESSE

in einer Bearbeitung von Ulrich Waller
nach dem gleichnamigen Roman von Françoise Sagan

Die siebzehnjährige Cécile, ihr jugendlicher Vater und seine derzeit aktuelle Geliebte verbringen einen sorglosen Sommer am Meer. Als eine alte Freundin von Céciles Mutter auftaucht, fürchtet Cécile nicht nur  um die Idylle des Sommers, sondern auch um ihre Freiheit und Selbstbestimmtheit. Sie spinnt daher eine raffinierte Intrige, um die Frau wieder loszuwerdeng. Doch dadurch breitet sich ein neues, bisher fremdes Gefühl in ihraus: die Traurigkeit.

"Bonjour Tristesse" war 1954 der Erstlingsroman und Sensationserfolg der blutjungen Francoise Sagan, wenig später von Otto Preminger verfilmt. In der Bühnenversion von Ulrich Waller setzt Regisseurin Katharina Köller ihren Schwerpunkt auf die Ignoranz der "armen, abgestumpften Rasse der Genussmenschen".

 2017 04 19 klein4bonjour tristesse spielraum 0172017 04 19 kleinbonjour tristesse spielraum 1742017 04 19klein3 bonjour tristesse spielraum2 293

 orf-Burgenland heute

Ö1 Club-Sendung

kurier.at-kiku: "Bonjour Tristesse" - nach dem Roman von Françoise Sagan - in einer spannenden, kurzweiligen Inszenierung im Wiener "Theater Spielraum"

european cultural news: "Johanna Hainz...Eine wahre Entdeckung! Reinhardt Winter verkörpert ihren Vater mit Bravour..... Die beiden sind ein Traumpaar auf der Bühne, von dem man nicht genug bekommen kann. ..."BONJOUR TRISTESSE" ...ein schönes, nostalgisches „Wiedersehen“, für das junge Publikum ist es sicherlich eine tolle Neuentdeckung."

mit Johanna Hainz, Christian Kohlhofer, Nicole Metzger, Sandra Riedl und Reinhardt Winter

Regie: Katharina Köller
Bühne: Dimiter Ovtcharov
Kostümbild: Anna-Miriam Jussel
Licht: Tom Barcal
Foto: Barbara Pálffy

Aufführungsrechte bei Felix Bloch Erben GmbH & Co. KG, Berlin.

Gastspiel ARBOS - VISUAL 18
18. europäisches und internationales visuelles Theaterfestival

VISUAL 18

im Theater SPIELRAUM Wien, Kaiserstraße 44-46
und den österreichischen Bundesländern
Burgenland, Niederösterreich, Kärnten, Tirol und NEU Oberösterreich

Eröffnungspremiere am 27.Mai 2017, 20.00 Uhr,
Theater SPIELRAUM Wien
Visuelles Musiktheater - Drei Opern nach Theaterstücken von
Daniil Charms von Alexander Radvilovich und Theodor Burkali (Uraufführung)
„Die Schamlosen“ – „Historischer Einschnitt“ – „Störung“ mit Markus Pol und Werner Mössler

weitere Informationen: www.arbos.at