Karten und Informationen ausschließlich über www.openhousetheatre.at
Telefon: +43 680 225 12 90
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

GASTSPIEL OPEN HOUSE THEATRE
in englischer Sprache!

23. Februar bis 11. März, Dienstag bis Samstag 19.30h

MUCH ADO ABOUT NOTHING

von William Shakespeare

 

14. bis 23. März, Dienstag bis Samstag 19.30h

THE IMPORTANCE OF BEING EARNEST

von Oscar Wilde – Wiederaufnahme!

Das Theater SPIELRAUM freut sich über eine Kooperation mit Mario Schott-Zierotin, der ab nun unter dem Motto LA BANDA DELL’AERA D‘ORO in loser Folge musikalische und musikalisch-literarische Programme präsentieren wird. Ziel ist es, anspruchsvolle Musik verschiedener Stilrichtungen einerseits und anspruchsvolle Literatur aller Epochen andererseits im kleinen, exquisiten Rahmen zu verbinden und zur Diskussion zu stellen.

GASTSPIELREIHE
LA BANDA DELL’AERA D’ORO
Sonntag 5.März., 19.30 Uhr

WER NICHT DENKEN WILL, FLIEGT RAUS!

Werke der Vorklassik bis Rossini
Texte von Marc Aurel bis Jean Ziegler

Mit dem MÉLOLAS TRIO (Martina Warecka - Barockviola, Mark Peters - Barockcello, Mario Schott-Zierotin - Kontrabass)
und Katharina Stemberger

Karten: 23,-/ ermässigt. 21,-/19,-

Kombikarten für WER NICHT DENKEN WILL, FLIEGT RAUS und STABAT MATER 46,-/ 41,- /36,-

Nach der Veranstaltungen gibt es Brot, Aufstrich, Wein und Publikumsgespräch!

GASTSPIELREIHE
LA BANDA DELL’AERA D’ORO
Gründonnerstag 13. April, 19.30 Uhr

STABAT MATER

von Giovanni Battista Pergolesi

Mit dem ENSEMBLE MÉLOLAS. Es singen Karoline Pilcz und Anna Manske.

Karten: 28,-/ erm. 25,-/22,-

Kombikarten für WER NICHT DENKEN WILL, FLIEGT RAUS und STABAT MATER 46,-/ 41,- /36,-

Nach der Veranstaltungen gibt es Brot, Aufstrich, Wein und Publikumsgespräch!

Das Ensemble Mélolas wurde 2010 von Mark Peters und Martina Warecka auf der kanarischen Insel Teneriffa gegründet. Der Name - vom griechischen "Melos" und dem spanischem "Olas" (Wellen) - wurde inspiriert vom Schlösschen am Meer, wo zahlreiche Konzerte veranstaltet wurden und das Ensemble in verschiedentlicher Formation vom Duo bis hin zur großer Kammermusikbesetzung gespielt hat. Das Trio Mélolas spielt auf Originalinstrumenten und widmet sich seit 2016 in Wien den dunkleren Tönen des Streicherspektrums .