DAS WAR DIE SAISON 2003/04

DER PARASIT
oder Die Kunst sein Glück zu machen
Ein politisches Lustspiel
nach dem Französischen des Louis-Benoit Picard
von Friedrich Schiller
Mit Reinhold Kammerer, Katharina Kutil, Gunter Matzka,
Nicole Metzger, Anna Morawetz, Jürgen Pfaffinger,
Kurt Raubal, Michael Schefts
Regie und Einrichtung: Gerhard Werdeker
Raum: Harald Ruppert
Kostüme: Angelika Höckner

2003_parasit"ein bis ins Detail durchdachtes und liebevoll-präzise ausgeführtes Konzept, wie man es auf Kleinbühnenniveau selten zu sehen bekommt"
(Falter)

"ausgefeilte Dialogregie, interessante Charakterköpfe"
(Presse)



"Noch nie wurde der Begriff Spielfläche so wörtlich genommen: wenn wir den Theatersaal betreten, finden wir vier Spiel-Figuren vor, die sich auf dem quadratischen Areal in der Raummitte einem Würfelspiel hingeben... doch diesmal entscheidet der Ausgang des Spiels über gesellschaftliches Aufkommen oder schmachvolles abdanken - darüber gibt die Karriereleiter in der Spielfeldmitte Aufschluss... Damit ist die Thematik des Stückes noch vor dem ersten gesprochenen Dialogsatz vollständig umrissen und auch im weiteren Verlauf setzt die Inszenierung auf ein ausgeklügeltes farbiges Verweissystem und pantomimische Momente, um der Haltung wirkungsvoll eine weiter Dimension hinzuzufügen. Die acht Ensemblemitglieder wissen ihren Charakteren unverwechselbare Züge zu verleihen zu verleihen und beherrschen somit die Kunst, ihr Glück zu machen, perfekt. ... Mit einer derart durchdachten Inszenierung wird fraglos das Bewusstsein des Kritikers gefördert, dass gerade in den 'kleinen Häusern' noch richtiges Theater zu finden ist - und eine breitflächig angelegte Bewusstseinserweiterung in alle Bevölkerungsschichten wäre zu wünschen." (www.events.at)

WOLKE 7 - Hoffest Kaiserstraße
Lesung aus "Uhu, Erika & weiter" mit Nicole Metzger & Harald Ruppert
Vernissage Melanie Weidlich
DAS WUNDER VON WIEN
von Hellmut Butterweck (in Anwesenheit des Autors)
Mit Doron Rabinovici als Gast
sowie Markus Hamele, Gunter Matzka, Nicole Metzger, Jürgen Pfaffinger,
Kurt Raubal, Beate Stern, Gerhard Werdeker
DOPPELTE KÜNSTLER
mit ANTON G. DEKAN, RICHARD WEIHS, WALTER BACO, GERHARD RÜHM
In Kooperation mit der Grazer Autorenversammlung

ES WAR ZWEIMAL
Ein abgehobenes Marionettenstück für Erwachsene
Von und mit Karin Schäfer
Dazu die Ausstellung: 10 Jahre Karin Schäfer Figurentheater in Österreich

2003_zweimal

Atem-Bewegung-Stimme
mit Prof. Ellen Müller-Preis
AUF DEM WEG
Spirituelle Geschichten – Lesung mit Musik
Stimme: Maria Lassl
Gongs: Christian Dangl
DER STUMME DIENER
von Harold Pinter
Mit Augustinus von Loe und Kurt Raubal
Supervision: Michaela Stankovsky
Weihnachtsfeier der Kaufleute der Kaiserstraße
LEISE RIESELT DER SCHMÄH
mit Katharina Kutil, Nicole Metzger, Kurt Rauba

DER LECHNER-EDI SCHAUT INS PARADIES
von Jura Soyfer

Mit Hanna Bauer, Reinhold Kammerer, Sebastian Kovacic,2003_edi3Katharina Kutil, Kurt Raubal
Inszenierung: Nicole Metzger
Raum: Harald Ruppert
Kostüme: Angelika Höckner
Musik: Florian Kovacic
Produktionsassistenz: Georg Spiegelfeld

"Jura Soyfers tragikomisches Drama ... konzentriert sich auf die soziale Misere im Austrofaschismus [und] ist nicht gerade häufig auf den Spielplänen vertreten [...] Mit fünf Darstellern, viel szenischem Erfindungsreichtum und ausgeprägtem Sinn für Humor hat Nicole Metzger ... eine Regiearbeit an "ihrem" Theater übernommen. Eine besonders gute Wahl wurde mit Reinhold Kammerer als Hauptdarsteller getroffen [...] Ihm zur Seite steht als naiv gewitzte Kellnerin Fritzi Hanna Bauer [...] Dem Fabriksmotor Pepi mit eingebauter Zeitmaschine verleiht Katharina Kutil ein liebenswert dialektal gefärbtes Eigenleben, und die Reihe der Berühmtheiten (Galvani, Galilei, Columbus) wird durch den komödiantisch versierten Kurt Raubal verkörpert, der in Sebastian Kovacic einen genialen Partner gefunden hat.
Der revueartige Bilderbogen führt uns bis vor die Tore des Paradieses, wo Gott die Erschaffung des Menschen ausgeredet werden soll doch gerade an einem Theaterabend wie diesem muss man die fehlgeschlagenen Bemühungen des Lechner Edi nicht bedauern." www.events.at Franco Schedl

"bühnenbilder"-
ZEICHNUNGEN UND AQUARELLE VON ARMIN HARTMANN
THEATER IN WIEN
ICH KANN DEN ALTEN HASS NOCH HEUTE SPÜREN
Österreichische Schriftsteller über den Februar 1934
Zusammengestellt von Gerhard Werdeker
Mit Nicole Metzger, Harald Ruppert und Gerhard Werdeker
DIE BEUTE

Deutschsprachige Erstaufführung
mit Anja Kimmelmann, Michael Schefts, Kurt Raubal
Inszenierung: Augustinus von Loe

2003_oates2

Atem-Bewegung-Stimme
mit Prof. Ellen Müller-Preis
DIE ARBEITSLOSEN VON MARIENTHAL
von Marie Jahoda, Paul F. Lazarsfeld und Hans Zeisel
Eingerichtet von Gerhard Werdeker
Mit Anna Morawetz und Jürgen Pfaffinger
GRÄTZELKONFERENZ DES REGIONALFORUMS NEUBAU WEST

LEOPOLD LINDTBERG -
Alles in Szene setzen, nur sich selber nicht2003_LindiportraitTexte-Gespräche-Videos
zum 20. Todestag des großen österreichischen Regisseurs
Mit Hilde Haider-Pregler, Topsy Küppers, Susanne Lindtberg, Nicole Metzger, Erika Pluhar, Lotte Tobisch-Labotyn, Gusti Wolf, Achim Benning, Christian Jauslin, Rudolf Kautek, Michael Schefts, Ernst Stankovski

 

2003_lindbergmatinee

OFFENE ZWEIERBEZIHUNG
von Dario Fo/Franca Rame
mit Eva Puchner, Markus Hamele und
Matthias Klein
Regie: Ronald Seboth
2003_zweierbeziehung
"The picture story"
Ölbilder und Zeichnungen
von LESLIE DE MELO
Vernissage: 24. April 04

VON UNZUCHT UND SINNEN-VERRUCKUNG
Ein Spiel mit Originaldokumenten
von Nicole Metzger und Gerhard Werdeker
Mit Maria Lassl, Christian Malin, Beate Stern
Regie und Raum: Gerhard Werdeker
mit Unterstützung von Wien 7 Bezirksvorstehung

Ein Zuschauer: "Das Stück zur EU-Erweiterung!"

2003_unzucht

KANT-IGE DENK-ANSTÖSSE
Zum 200. Todestag von Immanuel Kant
Zusammengestellt von Gerhard Werdeker
Es liest: Thomas Lackner
Am Klavier: Sylvia Brayley
TANZSTUNDEN FÜR FORTGESCHRITTENE
von Bohumil Hrabal
Österreichische Erstaufführung
Mit Kurt Raubal
Inszenierung: Michaela Stankovsky
MUSICMANA - Schülerabschlussabend
KABAROKE/ OH WIE WOHL IST MIR FRIVOL
mit Ingrid Maria Siebenhütter und Rupert Trampisch
TANZWERKSTATT WIEN - Schülerabschlussabend