DAS WAR DIE SAISON 2010/11

Gastspiel age company
Freitag 1. bis Sonntag 3. Oktober, 19.30 h

ERSCHRECKEND? AKTUELL!
Zeitgenössische Tanz-Performance der AGE COMPANY

„Alt, älter, am ältesten, wer fürchtet sich vor uns?

Gastspiel
Sonntag 3. Oktober, 12h (Frühstück ab 11 h möglich, bitte reservieren!)

WARUM KRIEG?

Das erste Wort als Waffe – von der Antike bis Hiroshima
Texte von Thukydides, Franz Th. Csokor, Sigmund Freud, Albert Einstein u.a.

Gelesen von Werner W. Schwetz, Erika Schwetz-Umgeher und Werner Rotter

Eigenproduktion - noch 9 Vorstellungen wegen des großen Erfolges
Di/Mi 12./ 13., 19./   27. Oktober, 20 h & Zyklus 2 x Sophokles So 17./24./31. Oktober, 18 h

KÖNIG ÖDIPUS

von Sophokles


Der erste Krimi der Weltliteratur, 2500 Jahre alt:

Eigenproduktion -noch 9 Vorstellungen wegen des großen Erfolges
Do/Fr 14./15., 21./22., 28./29. Oktober, 20 h &
Zyklus 2 x Sophokles (mit KÖNIG ÖDIPUS) So 17./24./31. Oktober, 18 h

ANTIGONE
von Sophokles

Nach dem blutigen Krieg der feindlichen Brüder

Labdakiden-Zyklus/Eigenproduktion
nur So 17./24./31. Oktober, 18 h – 21.15 h

KÖNIG ÖDIPUS/ANTIGONE

 

Buchpräsentation
Mo 25.Oktober 2010, 19 Uhr

DIE MUSIK - FLUCH UND GNADE (11 Erkenntnisse)
(metroVerlag 2010)

OTTO BRUSATTI präsentiert sein neustes Buch
Lesung und (!) Musik - das Aron Quartett spielt Schönberg und Schubert u.a.

Wein und Brot vom Verlag

Eintritt frei!


Vernissage
Montag, 8. November, 19.30 h

DETAIL.besessen
Fotos von Barbara Pálffy 

Gastspiel Das Duo +1
ACHTUNG! Terminänderung! 21. November entfällt!
Verschoben auf Sonntag, 28. November, 12 h

(Frühstück ab 11 h ausreserviert! Karten für 12 h vorhanden)

KÜNSTLER UND ANDERE TIERE

Legendär sind mittlerweile die humoristisch-sarkastischenschelm_alle Programme,die Hans Dieter Knebel („+1") mit kongenialer musikalischer Unterstützung durch „das Duo" schon am Burgtheater gezeigt hat.

Mit Hans Dieter Knebel, Bela Fischer, Mario Schott-Zierotin

siehe auch Sonntag, 12. Dezember:
MORGEN, KINDER, WIRD'S NICHTS GEBEN

Eigenproduktion
9. November bis 4. Dezember, jeweils Dienstag bis Samstag, 19.30 h

BERLIN ALEXANDERPLATZ
Die Geschichte vom Franz Biberkopf
Der Roman von Alfred Döblin in der Bühnenfassung von Gerhard Werdeker

Gastspiel Viertelfestival NÖ 2010
8. bis 11. Dezember, jeweils 20 h

DER HIMMEL OBEN
Von Norbert Silberbauer

Workshop-Aufführung DIE STERNSCHNUPPEN
nur 28. November, 20 h
DER WELTUNTERGANG
von Jura Soyfer

Eintritt: freie Spende!

Kartenreservierung und Informationen über den Spieltermin 4.12., 20 h im Währinger Gewölbe (1180, Schulgasse 11) ab 16.11. ausschließlich nur mehr über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gastspiel Das Duo +1
Sonntag, 12. Dezember 12 h
MORGEN, KINDER, WIRD'S NICHTS GEBEN!

schelm_alleDas großartig-hintergründige unkonventionelle Weihnachts-programm, das Hans Dieter Knebel mit seinem "Duo+1" im Burgtheater-Vestibül gespielt hat, macht noch einmal Station im Theater SPIELRAUM!

Mit Hans Dieter Knebel, Mario Schott-Zierotin, Georg Wagner

Montag, 13. Dezember 2010
ALLES GUTE - EIN UMGANG

Wie schon in den letzten Jahren findet auch heuer am 13. Dezember 2010 der bereits zur Tradition gewordene Adventrundgang "Alles Gute - Ein Umgang" durch die Gassen des siebenten Bezirks statt. In diversen Kurzprogrammen aus Literatur, Musik, Tanz, Theater soll im Rahmen der inzwischen zehnten Auflage der Veranstaltung das Publikum in einer gemütlichen Weise, auf die besinnliche Zeit eingestimmt werden.
Start ist um 17 h im DSCHUNGEL, die vorletze Station im Theater SPIELRAUM findet um 21.30 h statt.

Gesamtprogramm unter www.musicaustria.at/allesgute

Gastspiel mischpoche
16. bis 18. Dezember, 19.30 h

VOT KEN YOU MACH? ES IS AMERIKE!

Eine fantastisch-realistische, meschugge-humoristische Revue über das Leben
der Juden in Amerika
Von Christian Schüller und Roman Grinberg

Vor der Premiere

Samstag, 15. Jänner 2011, 20 h
"ALLES AN DEN 'BEFRISTETEN' IST GEHEIMNISVOLL FÜR MICH"
Elias Canetti

Einführung zum Stück DIE BEFRISTETEN und kleines Buffet
mit Barbara Pálffy, Gerhard Werdker u.a.

Montag 17. Jänner (Premiere ), 20 h
ab 18. Jänner bis 26. Februar
täglich außer Sonntag und Montag, 20 h
Eigenproduktion
DIE BEFRISTETEN
von Elias Canetti

Eine Gesellschaft hat die Angst vor dem Tod abgeschafft,

Buchpräsentation Verein Alltag Verlag
Donnerstag, 20. Jänner, 19 h

KRISENNOVELLEN
Erzählungen aus dem Wellental der Konjunktur
von Michael Amon

Literaturmatinée
Sonntag 23. Jänner 12 h, Frühstück ab 11 h, bitte reservieren!
IHRE SIND LEIDER DIE BESTEN
Texte von und über Veza Canetti

Erst in jüngester Zeit wurde auch das Werk von Canettis erster Frau Veza wiederentdeckt und aus dem übermächtigen Schatten von Elias gelöst. Zu entdecken gibt es eine scharfsichtige Beobachterin und Analystin menschlicher Grausamkeiten.

mit Nicole Metzger und Gerhard Werdeker

Gastspiel/Literaturmatinée
Sonntag 30. Jänner, 12 h (Frühstück ab 11 h möglich, bitte reservieren!)
VIVAT WOMBAT – ZEBRA WALK MEETS ANDRE BLAU

Auf vielfache Nachfrage noch einmal Jazz & Poetry

Das ungewöhnliche Zusammentreffen einer jazzigen Zebraherde und
eines launigen Wortkompositeurs auf den Weiden skurriler Poesie.
ZEBRA WALK = fulminant arrangierter Jazz über Stilgrenzen hinweg,
heiß brodelnde Grooves, Improvisationslust und sprühende Lebensfreude...
ANDRE BLAU = Kompositeur fein gesponnener Nonsenslyrik, Reimer mit Mutter- und
Vaterwitz, Wortspieler auf den Weiden der Poesie, minniglicher Dichter
skurriler Moritaten, artiger Fabulierer, Literaturpreisträger und Satiriker.

Mit: André Blau & Susanne Januska (keyboard, Gesang), Josef Melchior (trumpet), Gerhard Walter (sax), RRemi Brandner (bass), Stefan Holzreiter (drums)

Gastspiel/Literaturmatinée
Sonntag, 13. Februar, 12 h (Karten vorhanden, Frühstücksplätze ausreserviert!)
JOSEF WEINHEBER: „Über alle Maße aber liebte ich die Kunst"

Vor der Premiere
Samstag 19. März, 20 h
LUST AUF... HERR PAUL?
„WIR SIND NICHT DIE ÄERZTE, WIR SIND DER SCHMERZ"

Gerhard Werdeker macht uns Lust auf Tankred Dorst und seine Welt, anschließend assoziiert Barbara Pálffy Kulinarisches zur Verkostung...


Eigenproduktion
Montag 21. März (Premiere)
Vorstellungen von 22. März bis 16. April, jeweils Dienstag bis Samstag, 20 h
HERR PAUL
von Tankred Dorst
(Mitarbeit Ursula Ehler)


Fotos: Barbara Pálffy
2011-03-19-herr-paul3-spiel






Herr Paul, ein gebildeter Mann mit schalkhaftem Wesen und sonnigem Gemüt, lebt seit Jahrzehnten in einer zerfallenden Fabrik und verweigert jegliche Arbeit. Herr Paul leistet nichts und leidet nicht, Herr Paul scheint recht zufrieden. Plötzlich kommen Spekulanten, die die Fabrik abreißen, etwas Neues errichten wollen - dabei ist Herr Paul im Weg. Aber wie kann man ihn von seinem angestammten Platz wegkriegen?

Eine märchenhafte Komödie des Widerstands, die zugleich eine Hymne auf das im kapitalistischen Sinn "nutzlose" Leben ist.

mit Tristan Jorde, Yvonne Laussermayer, Lotte Loebenstein, Dana Proetsch, Markus Schöttl und Klaus Uhlich
Inszenierung: Gerhard Werdeker
Bühne: Matthias Krische & Kristof Kepler
Kostüm: Anna Pollack

Fotos: Barbara Pálffy
2011-03-19-herr-paul-spiel2011-03-19-herr-paul2-spie






Literturmatinée
Sonntag, 10. April 12 h (Frühstück ab 11 h möglich, bitte bis 8.4. reservieren!)

VON GESCHLACHTETEN TANTEN UND VERSCHWEISSTEN KELLNERKÖPFEN
Ausgegraben werden Texte für Kleinkunst und Kabarett, die etwa hundert Jahre alt sind – was man Ihnen aber ganz und gar nicht anmerkt! Unter den Autoren finden sich Klabund, Alfred Kerr, Hans Adler, Frank Wedekind, Fritz Grünbaum…

Es lesen Nicole Metzger, Klaus Uhlich
Musikalische Begleitung: RRemi Brandner


Gastspiel novisad & Jorde
Freitag 29. & Samstag 30. April, 20 h
DU SPRECKEN DEUTS?
Ein Lesungskonzert zu Texten von Ernst Jandl mit der Musik von Novi Sad

Nach vielen Auftritten in Österreich, Georgien und England wieder im Theater Spielraum!

Gastspiel die improleten/Literaturmatinée
Sonntag, 1. Mai, 12 h (Frühstück ab 11 h möglich, bitte reservieren!)
SIE HABEN UNS NICHT ZURÜCKGEHOLT
Verlorene Intelligenz. Österreichische Wissenschaftler 1918 – 1945
von Isabella Ackerl und Ingeborg Schödl

Gastspiel Jeunesse
CINELLO

Gastspiel theater delphin - integratives Theater
Montag 9. bis Mittwoch 11. Mai, 20 h
DRAUSSEN VOR DER TÜR
von Wolfgang Borchert

Gastspiel theaterhimmel
Freitag 27. (Premiere) bis Dienstag 31. Mai, 20 h
STERBEBETT MIT PAPPENDECKELN
Fuga in drei Dekorationen von Andreas Okopenko (Uraufführung)

okopenko_52-1Matthes ,,im Chaos der Gegenwart": Er liegt im Spital   und ringt mit dem Tod. Seine Verwandten haben andere Probleme. Er aber will das Eigentliche des Existierens unbedingt zum Ausdruck bringen. Doch die Möglichkeiten der Sprache sind begrenzt. Und alles Liebgewonnene rennt gegen die Pappendeckel dieser Welt.

Mit Marco Mehring, Charis Nass, Emanuel Fellmer, Sandy Tomsits, Karin Müller-Fischbach, Cordula Bremer und Léla Wiche (Gesang)

Regie: Sandy Tomsits
Dramaturgie und Textfassung: Michael Cerha
E-Musikkomposition: Karlheinz Essl (live)
Licht: Tom Barcal
Ausstattung: Sandy Tomsits und Astrid Hofstätter
Mitarbeit Kostüm: Anna Pollack
Video: Reinhard Mayr
Malerei: Astrid Hofstätter
Licht: Tom Barcal

Gastspiel Erwin Leder
Dienstag 7. & Mittwoch 8. Juni, 20 h
KRAGENKNOPF & UHRZEIGER
Monolge, Szenen und Lieder von Karl Valentin und Erwin Leder
Sprechtheater, Performance, Comedy, Figurentheater, Clownerie, Kabarett

Erwin Leder über Karl Valentin:

earl.Valentin2"Karl Valentin
war mehr als Interpret
einer vergangenen Sprache
und Gesellschaft
der Zwischen- und Nachkriegszeit
in pingeliger Akribie
oder tumber Beharrlichkeit,
er war
ein phänomenaler "Wortsätzer" und "Körponist".
Deshalb bedarf es
keiner großzügigen Änderungen
seiner Texte als vielmehr
achtsamer eigener Perspektive
zur Darstellung
einer adäquaten Bühnenfigur "Valentin".

Lassen Sie sich überraschen..."