icon fb

Liebes Publikum,

Als Eigenproduktion zeigen wir FRÄULEIN SMILLAS GESPÜR FÜR SCHNEE Zusatzvortellungen 1. bis 3. Dezember!
Im Jänner nehmen wir VENUS IM PELZ wieder auf!

Derzeit gibt es keine coronabedingten Einschränkungen. Zum Schutz Ihrer und unserer Gesundheit schließen wir uns der Empfehlung, in Innenräumen Maske zu tragen, an.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Ihr Theater SPIELRAUM

SOLIDARITÄTSERKLÄRUNG PAKT – Plattform der Häuser darstellender Künste www.paktwien.at

Österreichische Akademie der Wissenschaften
29. November 18h

LIMYRA-ABEND

mit einem Vortrag vom Leiter der Ausgrabung Dr. Martin Seyer zu den Ergebnissen der Kampagne 2022

nur mit Anmeldung bis 22.11. bei martin.seyer@oeaw.ac.at

Premiere: Mittwoch 12. Oktober 2022, 19.30h
Vorstellungen: 13. bis 15., 18. bis 22., 27. bis 29. Oktober und 2. bis 5. November, 19.30h (Achtung, 12.10., 3.11., 4.11., 5.11. sind ausreserviert; Warteliste; eventuelle Restkarten an der Abendkasse!)

NEU: Zusatzvorstellungen wegen des großen Erfolges: Donnerstag  1., Freitag 2. und Samstag 3. Dezember, 19:30h

FRÄULEIN SMILLAS GESPÜR FÜR SCHNEE

nach dem Roman von Peter Høeg

Theaterfassung von Armin Petras und Juliane Koepp / für das Theater SPIELRAUM bearbeitet von Nicole Metzger & Ensemble

Smilla Jaspersen, unkonformistische Wanderin zwischen der Konsumwelt ihres Vaters und der archaischen Kultur ihrer Mutter, arbeitslose Mathematikerin und Gletscherforscherin, unnahbar, schroff und einsam, schließt Freundschaft mit einem Sechsjährigen aus Grönland. Eines Tages liegt das Kind tot auf der Straße. Ein Unfall? Oder Mord? Mithilfe ihres Nachbarn begibt sich Smilla auf eine Reise: sie will den Kriminalfall lösen. Und sich selbst besser verstehen.

#landausschnellkritik: "Ein Abend voller schönster Poesie (...) eine hoch feinfühlige Regiearbeit (...) Von Bühne, Kostüm oder diesem Licht, bis hin zu dem so wunderbar auch facettenreichen Spiel der drei Figuren. Christine Tielkes, ihre Smilla zählt für mich wohl mit zur intensivsten Rollengestaltung seit längerer Zeit. Tief, berührend, grandios. Lara Bumbacher, und Samuel Schwarzmann, sie gestalten den Rest der Welt um sie. Beide ebenfalls großartig."

Kijuku.at Heinz Wagner „Fräulein Smillas Gespür für Schnee“ in einer sehr dichten, berührenden Fassung im Theater Spielraum (...) ganz schön woke (...) Klimawandel, bedrohtes Eis und seine Schmelze schwingen im Roman und im Stück unterschwellig und doch immer wieder mit."

Falter 19.10.22 Inmitten steckbarer Schneeflocken und Sitzwürfel ist immer etwas zu tun für die charismatische Smilla Christine Tielkes sowie für Lara Bumbacher und Samuel Schwarzmann, die in ironisch beschriftete Leiberln und somit alle anderen Rollen schlüpfen.(...) ein runder, bedächtiger Abend mit Gespür.

Kultur und Wein "Täter- und Menschensuche in einer zu Eis erstarrten Welt (...) bitter und aktuell, abgefangen von den beschnittenen Rechten der Natives über das Abschmelzen der Gletscher bis zum Einschleppen von Parasiten, als die sich die Menschen letztlich selbst herausstellen."

Mit Lara Bumbacher, Samuel Schwarzmann und Christine Tielkes

Inszenierung: Nicole Metzger
Ausstattung: Anna Pollack
Licht: Tom Barcal
Presse: Bettina Seisenbacher-Hagen
Produktionsfotografie: Barbara Pálffy


Aufführungsrechte: DREI MASKEN VERLAG MÜNCHEN

klein2022 10 10 frl.smilla spielraum 2412022 10 10 frl.smilla spielraum 3322022 10 10 frl.smilla spielraum 1982022 10 10 frl.smilla spielraum 267

Gastspiel Schauspielakademie Elfriede Ott
9. bis 11. Dezember, 19.30h

RAUSCH

von Falk Richter

Ein Stück über die Sehnsucht nach einem unentfremdeten Leben.

Eine Produktion der Schauspielakademie Ott

mit Fiona Donschachner, Nadja May, Benita Holzhammer, Denise Huber, Margarita Hutter, Theresa Linder, Leonie Pum, Laura Risto, Tessa Rossak, Michael Steiger, Ines Wurst

Inszenierung: Peter Gruber

Karten & Infos: www.ottstudio.at

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gastspiel Das Anba Ensemble
/Produktion der Schauspielschule Wien
16. und 17. Dezember 2022, 20h

BLUTHOCHZEIT

von Federico Garcia Lorca

Ein ärmliches Dorf, unfruchtbare Berghänge, alter Hass, die Ehe als ein Kuhhandel und lauter Leute, die die Augen vor der Wahrheit lieber weit geschlossen halten: In dieser merkwürdigen Welt entfacht sich eine Geschichte starker Gefühle, von denen manche nicht sein dürfen.

Der dritte  Schauspieljahrgang der Schauspielschule Wien spielt ein poetisches spanisches Märchen, in dem die Leidenschaft der Liebe nicht das Unvernünftigste ist, wozu Menschen imstande sind.

Schauspiel: Jenny Blochberger, Yvonne Brandstätter,  Max Brühl, Viktoria Dorls,  Elisabeth Flock, Melanie Möhrl, David Nagl, Aeria Rainer, Hannah Rederlechner, Heide Rossak,  Rica Salchinger
Regie: Anne Frütel
Regieassistenz: Antonia Schmid

Foto: Markus Hippmann

Karten & Infos: https://ntry.at/bluthochzeit?l=de

Eigenproduktion/Wiederaufnahme - nur 9 Vorstellungen!
12. bis 28. Jänner 2023, jeweils Donnerstag/Freitag/Samstag 19.30h

Kartenreservierung aus technischen Gründen bitte via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

VENUS IM PELZ

(Venus in fur)
von David Ives
Deutsch von Michael Raab . Aufführungsrechte bei Felix Bloch Erben GmbH & Co. KG, Berlin | www.felix-bloch-erben.de

Ein junger Theaterregisseur hat Sacher-Masochs Novelle VENUS IM PELZ dramatisiert und sucht nach einer Hauptdarstellerin... Wiederaufnahme wegen des großen Erfolges!

Kritik >>>
european-cultural-news: "Prickelnde Erotik kann auch intelligent sein. 'Venus im Pelz' von David Ives in einer Inszenierung im Theater SPIELRAUM...beschert dem Publikum eine geballte Ladung Verbalerotik, gemischt mit einer schauspielerischen Glanzleistung....Immer wieder kippt das Geschehen vom Spiel auf einer möglichen, noch imaginierten Bühne, in einen realen-oder doch nur vermeintlich realen Dialog (?) zwischen Mann und Frau..."

Kijuku.at: "Spiel um (Macht-)Spiele auch am Theater...gespielt in einer packend-berührenden Art und trotz der Länge - fast zwei Stunden ohne Pause - kurzweilig auf der Achterbahn der Gefühle-"

Kultur und Wein: Die Realität des Hearings und erdichtete Handlung vermischen sich bis zur Unkenntlichkei...Der amerikanische Theaterautor David Ives hat mit „Venus im Pelz“ ein vielschichtiges Drama geschaffen, das lediglich zwei Schauspieler braucht, um die ganze Welt von Liebe, Erotik und in diesem Fall von prickelnden Perversionen infrage zu stellen, wenn nicht sogar zu erschüttern....

Falter: "In der Regie Gerhard Werdekers machen sich Selina Ströbele und Christian Kohlhofer einen boulevardesken Jux aus dem intimen Zwei-Personen-Drama."

mit Selina Ströbele und Christian Kohlhofer

Inszenierung: Gerhard Werdeker
Bühne: Dimiter Ovtcharov und Markus Filgut
Kostüm: Anna Pollack
Licht: Tom Barcal
Abendtechnik: Daniel Leitner
Fotos: Barbara Pálffy

2021 10 11 KLEINvenus im pelz spielraum 2972021 10 11KLEIN venus im pelz spielraum 3862021 10 11KLEIN venus im pelz spielraum 3302021 10 11 KLEINvenus im pelz spielraum 6982021 10 11 KLEINvenus im pelz spielraum 520

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.