Eigenproduktion
Donnerstag 12. April (Premiere), Vorstellungen bis 5. Mai,
täglich außer Sonntag und Montag, 19.30h

LIEBEN SIE BRAHMS?

nach dem Roman von Françoise Sagan

klein2018 04 10 lieben sie brahms spielraum 031klein2018 04 10 lieben sie brahms spielraum 048

 

 

 

 

 

 

Bei seinem Erscheinen 1959 war der Roman über die Liebe einer "älteren" Frau zu einem 15 Jahre jüngeren Mann eine Provokation, heute ist er ein Klassiker der französischen Unterhaltungsliteratur: In der langjährigen "offenen Beziehung", die Paule und Roger miteinander führen und die nur für ihn unverbindlich ist, hat sich die Leidenschaft verflüchtigt. Als sich der junge Simon Hals über Kopf in die 40jährige Paule verliebt und sie auf die Frage, ob sie Brahms liebe, keine Antwort weiß, wird es  für alle drei Zeit, Zwischenbilanz zu ziehen und sich den eigenen Ängsten zu stellen: der Angst vor dem Alleinsein ebenso wie der vor den großen Gefühlen.

mit Roland Miller-Aichholz, Veronika Petrovic, Dana Proetsch, Nikolaas von Schrader
Inszenierung: Nicole Metzger
Bühnenbearbeitung: Bettina Fless
Ausstattung: Anna Pollack
Licht: Tom Barcal
Foto: Barbara Pálffy

Kritik schick-magazin: "95 Minuten kurzweiliges Theater vom Feinsten. Ein gut besetztes, sehr flott und flüssig gespieltes Stück, untersetzt mit stimmungsvoll-romantischer Vintage-Musik und einer noch wichtigen Message an uns Frauen: riskiert etwas! Pfeift auf langweilige Konventionen, Einsamkeit und Gefühls-Monotonie. Schaut, dass ihr glücklich seid! "

Ö1 Clubsendung

Event auf Facebook

Gastspiel ARBOS

VISUAL 19

19. europäisches und internationales visuelles theater festival

9. bis 19. Mai 2018

komplettes Programm www.arbos.at

VISUAL 19 ist das VISUAL-SYMPOSION mit Symposion und Workshops an vielen Orten in Wien.
VISUAL 19 ist das VISUAL-THEATER-FESTIVAL mit 9 Vorstellungen gespielt von professionellen gehörlosen & hörenden KünstlerInnen & Theatern aus 7 Ländern (USA, Lettland, Russland, Polen, Ungarn, Bosnien-Herzegowina, Österreich).
VISUAL 19 ist das VISUAL-KINDER-THEATER-FESTIVAL mit 6 Vorstellungen gespielt von gehörlosen, hörenden und taubblinden Kindern und Jugendlichen für gehörlose, hörende und taubblinde Kinder, Jugendliche und Erwachsene.
Das Festival im Jahr 2018 setzt einen Schwerpunkt zum Thema „Frieden jetzt! – Peace Now! Мир сейчас!“ und erinnert damit auch an die Gründung der Republik Österreich vor 100 Jahren im Jahr 1918.
Daher wird das Festival im Jahr 2018 auch mit einem Symposion am 9. Mai 2018 an der Universität Wien und einer Ausstellung im Theater SPIELRAUM eröffnet werden.

Im Theater SPIELRAUM:
Samstag 12./Sonntag 13. Mai, 20h
Wolfgang Borchert: DRAUSSEN VOR DER TÜR/ ErnstToller: HINKEMANN
Mit Rita Hatzmann, Alexander Mitterer, Werner Mössler, Markus Pol und Markus Rupert

Montag 14. Mai., 20h
TALKING GLOVES/SPRECHENDE HANDSCHUHE
Visuelles Theater nach Bildern von Albin Egger-Lienz und Gedichten von August Stramm
Inszenierung: Herbert Gantschacher und Werner Mössler

Dienstag 15. Mai, 20h
HELEN KELLER/WILHELM JERUSALEM: „VERWEIGERT DEN KRIEG“
mit Rita Hatzmann und Werner Mössler

Mittwoch 16.5., 20h
100 – EIN MARATHON DES MODERNEN THEATERS IN DREI TEILEN
Visuelles Theater der Avantgarde – von Hugo Ball bis Paul Klee, von Maurice Maeterlinck bis Daniil Charms

Donnerstag 17.5., 20h
DŽEVAD KARAHASAN / THEODOR BURKALI „PRINZIP GABRIEL“
Ein Musiktheaterprojekt von Sarajewo über Wien bis Theresienstadt
Mit Werner Mössler, Markus Rupert und dem Fritz-Kronthaler-Saxophon-Quartett.

Freitag 18.5., 20h
TIM MCCARTY „I CARRY THE FLAG“
VISUELLES THEATER NACH DEM GEDICHT „DIE WEISE VON LIEBE UND TOD DES CORNETS CHRISTOPH RILKE“
Mit Jolanta Znotina (Lettland), Erica Siegel, Mervin Primeaux (USA), Markus Rupert und Markus Pol (Österreich)

Montag 14. bis Freitag 18. Mai, jeweils 10h
visual 19 KINDER –THEATER-FESTIVAL

Workshops/Ausstellung/Filmprogramm täglich ab 18h/Einführungen zu den Vorstellungen ab 19.30h

Informationen zu allen Veranstaltungen gibt es per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und per SMS und Telefon unter 0664-3229563.

Kartenvorverkauf WITAF: 8,- € (ermäßigter Preis für Senioren, Gehörlose und Klubkartenbesitzer) und 13,- € (Vollpreis) und der Festivalpass um 55,- € für alle Vorstellungen (Telefon: 01-2145874, Fax: 01-2147695, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Der Kartenvorverkauf findet nur im WITAF statt.
Die Kartenpreise an der Abendkasse vom THEATER SPIELRAUM sind: 10,- € (ermäßigter Preis für Senioren, Gehörlose und Klubkartenbesitzer) und 15,- € (Vollpreis) und der Festivalpass um 60,- € für alle Vorstellungen. Kartenreservierungen sind möglich beim THEATER „SPIELRAUM“ (Telefon 01 - 713 04 60 60 & E-MailDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!"> Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! & direkt auf der Homepage: http://www.theaterspielraum.at/karten.htmlDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!direkt bei ARBOS per SMS und Telefon unter 0664-7936915

Gastspiel/Deutschsprachige Erstaufführung der Originalversion

22. bis 26. Mai 2018, 19.30h

EIN ZARTES DING

von Ben Power

zartesdingklein MM 4669Die berühmte Liebesgeschichte von Romeo und Julia in einer radikal anderen Form:  Shakespeares Originaltext wird neu montiert und einem älteren Ehepaar in den Mund gelegt, das dem Ende eines langen gemeinsamen Lebens entgegengeht. Auf zarte und berührende Weise verhandeln ein völlig anderer Romeo, eine gänzlich andere Julia miteinander die Phänomene des Älterwerdens, der Erinnerung und der  Ansprüche, die wir an jene stellen, die wir lieben.

Romeo: Reinhardt Winter

Julia: Brigitte West

 Regie und Ausstattung: Reinhardt Winter
Ton: Bruno Singer
Licht: Gerald Samonig
Fotos: Michael Markl
Dramaturgie und Produktion: Brigitte West

Gastspiel Wiener Biedermeiersolisten
Sonntag, 27. Mai, 19,30h

...VON STRAUß BIS STRAUSS...

Eine musikalische Reise von den Dynamiden bis zum Rosenkavalier, von Johann und Joseph Strauß über Oscar Straus zu Richard Strauss. Heuberger und Schrammel schaun zum Fenster raus...

Mi Anne Harvey-Nagl (Violine), Ion Scripcaru (Violine), Farshid Girakhou (Viola), Christophe Pantillon (Violoncello), Mario Schott-Zierotin (Kontrabass)

Kartenpreise: Euro 25,-/ermäßigt 23,-/20,-

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen