Eigenproduktion/Leseaufführung
2. November, 19 h

3. NOVEMBER 1918
von Franz Theodor Csokor

In einem militärischen Rekonvaleszentenheim in den Karawanken: Vergeblich kämpft der Artillerieoberst von Radosin für die Idee der Österreichisch-Ungarischen Monarchie. Doch der Zerfall des Vielvölkerstaates ist nach dem Ersten Weltkrieg nicht aufzuhalten. Und neue Konflikte in Kärnten bereiten sich vor.

Ein berühmtes Stück, das kaum je auf einer Bühne zu erleben ist, wird mit dieser Leseaufführung im Rahmen unseres Jahresthemas "Schwerpunkt .8" wieder zur Diskussion gestellt.

Mit RRemi Brandner, Peter Fuchs, Tristan Jorde, Reinhold Kammerer, Werner Landsgesell, Jürgen Pfaffinger, Michael Reiter, Walter Reiterer, Klaus Uhlich u.a.

Karten: Euro 10,-/ermäßigt 8,50

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen